Sportphysios… auf ein Neues

Dieses Wochenende ging es mit den angehenden Sportphysiotherapeuten wieder um die Variabilität in der Reha, wie sie sinnvoll eingebaut werden kann und vor allem in welchem Ausmaß. Tendybelt, Ballspiele, Gang oder einfache (bzw. eher komplexe) Bewegungen aufbauend auf dem theoretischem und neurophysiolgischen Hintergrund begleiteten uns durch den Tag, der Dank des super Wetters in Salzburg wieder einige Minuten vor der traumhaften Untersbergkulisse im Freien zuließ. Die Variabilität ist halt doch ein treuer Begleiter, der leider oft zu wenig ausgenutzt und häufig unterschätzt wird. Denn wir lernen das Gehen ja auch

von Fall zu Fall (wie M. Spitzer richtigerweise zu sagen pflegt!)

und nicht durch stures Wiederholen! Ich kann nur sagen: super Truppe! Und für die zukünftigen: CU next year!

Posted in Uncategorized.