Geo-egging, das Oster-Geo-caching eignet sich für die perfekte Ostereiersuche!

Geo-caching, die moderne Schatzsuche mit GPS, Kompass, Smartphone, Karte findet gerade in Salzburg unzählige Möglichkeiten für einen Cache (= Schatz). Mit über 3.000 Caches ist Salzburg eine Hochburg für Geo-cacher. Diesen Boom kann man sich zu Ostern zum eigenen Nutzen machen und das Osternest mittels Geo-egging zu einer etwas anderen Ostereiersuche machen.

Der moderne Osterhase bedient sich schon immer öfter auch der modernen Technik. Damit für uns die Ostereiersuche zum Naturerlebnis wird, gibt es die Möglichkeit mittels Geo-caching die Ostereisersuche zu einem Familienausflug zu machen und dabei gleich die Natur zu erkunden. Beim Geo-egging wird wie beim Geo-caching das Osternest (= der Schatz) versteckt und die Koordinaten notiert. Zur Osternestsuche bricht man dann mit GPS-Gerät, Koordinaten, Trinken und guter Laune auf – vielleicht auch mit Rucksack, je nachdem, was das Osternest so alles beinhaltet! Mit dem GPS-Gerät oder Smartphone wird ganz genau bestimmt, wo sich die Osternester befinden.

Und so wie bei der normalen Osternestsuche auch, wer am besten sucht, wird auch dort gewinnen! 

Folgend noch einige Geo-caching-Tipps im Salzburger Land:

Tipp

Wer sich seine eigenen Geo-cacherouten suchen will, am besten einfach auf www.geocaching.com anmelden und suchen, es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß bei Geo-egging! Mögen die GPS-Koordinaten mit euch sein. Frohe Ostern!